Dossier 71

Rüstungsexporte

Rüstungsexporte sind in der deutschen Öffentlichkeit zunehmend umstritten. Rüstungsunternehmen und Politik führen meist drei Argumente an, warum Rüstungsexporte notwendig sind: Sie erhalten Arbeitsplätze, lasten die national nicht überlebensfähige Rüstungsindustrie aus und sind aus strategischen Gründen erforderlich. Das Dossier beleuchtet den Waffenhandel 2007-2011, die deutsche Rüstungsexportpolitik, Waffenhandel in Syrien und Griechenland und fragt nach, ob der Waffenhandel außer Kontrolle geraten ist.

weitere Informationen dieses Fenster ausblenden